Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK
externer Link

Das Weingut

Mitte der 40er Jahre erhielt der Großvater Ernst Schmitt von seinen Eltern das erste Stück Weinberg von 1/3 Hektar. Neben Ackerbau, Obstbau mit typisch fränkischen Streuobstwiesen und Viehwirtschaft mußte dieses Stück Weinberg im 25 Kilometer entfernten Weinort Thüngersheim ebenfalls bewirtschaftet werden. AdlerWeitere Flächen in Thüngersheim und Retzbach kamen mit der Zeit hinzu. Damals fuhr man mit dem Moped durch den Gramschatzer Wald oder mit dem Traktor über die B19 durch Würzburg bis in die weit entfernten Steillagen-Weinberge.

familie4       

1925 gab es in Bergtheim die letzten Weinberge, die von der Reblaus vernichtet wurden. Knapp 50 Jahre später pflanzten 1974 Manfred und Helene Schmitt wieder die ersten Weinstöcke am Bergtheimer Harfenspiel.

Heute bewirtschaften Anja und Frank zusammen mit ihren treuen Mitarbeiter/innen knapp 30 Hektar eigene Rebflächen und Obstbau in Bergtheim, Thüngersheim, Retzbach, Untereisenheim, Escherndorf und Handthal. Auf naturnahen Weinbau und Ressourcenschonung wird großer Wert gelegt. Logo einfach herrlichNeben dem traditionellen und neuen Weinsortiment haben Sie viel Freude mit ihrem legendären hausgemachten Winzer-Glühwein und dem Federweißer.

Zudem kann man auf dem Weingut prima Feste feiern, Weinproben genießen oder Weinbergswanderungen erleben.

Das Weingut Schmitt - einfach herrlich.

Mit der Betriebsübergabe möchten wir dem Weingut nach und nach ein neues Gesicht geben. Wichtig ist uns, die Tradition nicht zu vergessen und mit einzubinden, aber dennoch den Betrieb mit modernem Zeitgeist für die Zukunft auszurichten.  Im alten Familienwappen steht das aufrechte Wappentier der Adler. Jetzt im neuen Logo schwebt der adler über die weite Landschaft zwischen den Weinbergen. Ein großer Rundflug (Bezeichnung auch für unseren ehemaligen Winzerschoppen) zwischen unseren Weinbergslagen, die vom östlichsten bis zum westlichsten Weinberg eine Distanz von fast 100 km haben.

Frankenwein-Logo weiß